Logo

PROGRAMM 2017



15.05.17
19.00 Uhr

ALLAN TAYLOR
„Das Leben eines Songpoeten“ 50 YEARS ON THE ROAD


„...im CD-Spieler läuft zum x-ten Male Allan Taylor und mir eine Gänsehaut über den Rücken und durchs Gemüt- was für eine wunderbare Musik dieser Mensch macht (…).“
Reinhard Mey
„Manchmal höre ich ein Lied und denke: I wish I had written that song! Das passiert allerdings nicht sehr oft. Bei Allan Taylors Songs ist es mir gleich mehrfach so gegangen.“
Hannes Wader

Mit seiner Gitarre ist er seit 50 Jahren, seit einem halben Jahrhundert, in der ganzen Welt unterwegs. Der Mann, dessen Stimme so unvergleichbar warm und tief, dessen Gitarrenspiel ausgesprochen puristisch und dabei so voll und ausdrucksstark ist und dessen wunderbar einfache Liedtexte stets Tiefgang und einen Hauch von Wehmut haben.  Der Songpoet, Singer und Songwriter, promovierter Musikwissenschaftler und Philosoph ist einer der Großen seines Genres, ein reisender Troubadour, der für die endlose Landstraße, die Menschen und ihre Geschichten lebt. Mit einem Vertrag bei der Plattenfirma Chrysalis startet seine weltweite Karriere. Für das 1978 veröffentlichte Album „The Traveller“ erhält er den „Grand Prix du Disque de Montreux“ für das beste europäische Album. Viele Alben folgen, bis heute insgesamt 18 an der Zahl. Das 2013 erschienene Album „All Is One“ ist von der internationalen Musikpresse mehrfach als Meisterwerk und Allan Taylors bestes Album bezeichnet worden. Die Einheit von Stimme und Gitarrenspiel zu feinsinnigen Liedtexten sind zu Allan Taylors unverwechselbarem Markenzeichen geworden.

Eintritt 12 €

03.06.17
19.30 Uhr

THE DIXIE MICKS
Finest Irish Folk From Dublin


Für nur 2 exklusive Konzerte kommen sie aus Irland nach Deutschland! Die Creme-de-la-Creme des Irish Folk gibt sich die Ehre und bringt virtuose, authentische und packende Irish Folk Musik ins Am-Vieh-Theater. Der Flötist Alan Doherty (Soundtrack zu „Herr der Ringe“), der bereits mit verschiedenen Formationen in und um Jena zu erleben war bringt 3 weitere großartige Muisker aus der irischen Hauptstadt mit: Mick McNamara, einer der besten Sänger Irlands, den Geiger Paul Kelly, der bereits mit solchen Größen wie den Dubliners, Sharon Shannon oder Eleanor Shanley spielte und den weltklasse Banjospieler Garry O Meara. Virtuose Instrumentalsoli wechseln sich ab mit packenden Balladen von der grünen Insel und darüber hinaus.

Eintritt 12 €

30.06.17
19.30 Uhr

SOMMERABEND-DREISTIGKEITEN
Literarisch-Musikalischer Abend mit Orge Zurawski und Jens-F. Dwars


Am 30. Juni gibt es im Am–Vieh-Theater Erotisches zur Nacht. Impressario Orge und der Wortverführer Dwars spielen und lesen freche Lieder, Gedichte und Geschichten über die schönste Nebensache der Welt. Im Mittelpunkt steht der Menantes-Preis für erotische Dichtung, der seit 2006 alle zwei Jahre von einer Literatur-Zeitschrift und der Kirchgemeinde Wandersleben verliehen wird. Erotik mit Kirchensegen – geht denn das? Überzeugen Sie sich selbst davon. Der Jenaer Schriftsteller, Film- und Ausstellungsmacher Jens-Fietje Dwars hat die besten 50 aus 3000 Texten für die Anthologie „Loreleys Lover“ ausgewählt, illustriert von Gerd Mackensen. Orje Zurawski singt und rezitiert dazu dreiste Lieder von Villon bis Brecht. Ein Erlebnis für alle Sinne – denn auch für das leibliche Wohl ist gesorgt

Eintritt 12 €

21.07.17
19.30 Uhr

BOB DYLAN TRIBUTE SHOW
„FOREVER YOUNG“ - Die große Hommage an Bob Dylan


10 der besten Musiker Thüringens präsentieren in verschiedenen Konstellationen und einem gemeinsamen Finale, großartige Songs des Literaturnobelpreisträgers aus 5 Jahrzehnten. Mit dabei Rüdiger Mund & RUDI TUESDAY BAND, Ronald Born, JANNA, Nico Schneider, Andreas Möbius (sax), Uwe Kühn (git. mand.), Susanne Mikler (voc)

Eintritt 12 €

18.08.17
19.30 Uhr

OLD TIME MEMORY JAZZ BAND
Authentischer New Orleans-Jazz der 20er und 30er Jahre.


Die Old Time Memory Jazzband spielt den traditionellen Two-Beat-Jazz, der vor allem von Louis Armstrong in den 20er Jahren populär gemacht wurde. Gegründet im Jahr 1962 von Studenten der Friedrich-Schiller-Universität Jena hat die Band seit damals eine starke personelle Verjüngung erfahren, ist aber ihren musikalischen Wurzeln treu geblieben. Mit Trompete, Klarinette und Posaune in der Melodiegruppe, sowie Banjo und Sousaphon in der Rhythmusgruppe entsteht ein typisches eigenes Klangbild bei stilistisch reiner Darbietung von Kollektiv- und Soloimprovisationen. Musikhistorisch vor allem am New-Orleans-Jazz orientiert, spielt die Band aber auch den guten alten Chicago-Dixieland, zur klanglichen Erweiterung auch mit mehrstimmigem Gesang.

Akteure:
www.old-time-memory-jazzband.de

Eintritt 12 €

16.09.17
19.30 Uhr

DAMPF- UND DORF THEATER BEULBAR
„Der tolle Tag“ oder die „Hochzeit des Figaro“


Eine triumphale Intrigenkomödie - so wurde Der tolle Tag oder die Hochzeit des Figaro nach seiner Uraufführung 1784 in Paris aufgenommen, nachdem der Dichter Caron de Beaumarchais vier Jahre gegen das Verbot seines Stückes durch den französischen Monarchen gekämpft hatte. Nicht zuletzt durch Mozarts Oper Figaros Hochzeit ist der Stoff unsterblich geworden. Fast 200 Jahre nach der Entstehung des Werkes bearbeitete der österreichische Schriftsteller Peter Turrini das Stück. Heraus kam eine Komödie voller Esprit, mit witzigen Pointen und Wortspielereien, bei der dem Zuschauer hin und wieder das Lachen im Halse stecken bleiben wird. „Natürlich wollte ich dem Meister Beaumarchais nicht am hochberühmten Zeug flicken. Ich habe seinen Stoff genommen, um damit etwas auszuprobieren: das Verhältnis von Witz und Macht. Oder: von Sprache und Tatsachen... Bei Beaumarchais besiegt der Witz die Gewalt, Figaro den Grafen. Die Möglichkeiten der Sprache sind größer als die der Macht. Ich verstehe das als ein Kriterium der Komödie, gemessen an den damaligen gesellschaftlichen Verhältnissen halte ich es für eine Illusion. Denn die Gewalt und die Macht erlauben den Witz der Machtlosen nur so lange, als ihre Interessen davon nicht bedroht werden. Geschieht dies aber, so dreht sich der Mechanismus um: die Verhältnisse sind stärker als die Sprache ... die Gewalt ist stärker als der Witz. Ob sich unter dieser Bedingung die Komödie aufrechterhalten lässt?“

Eintritt 12 €


  • Änderungen vorbehalten!
  • Alle Veranstaltungen finden im Freien statt.
  • Für Speis’ und Trank ist gesorgt!
  • Karten bekommen Sie an der Abendkasse.
  • Eine Vorreservierung ist nicht möglich.
  • Einlass 1,5 Stunden vor Veranstaltungsbeginn.



Besuchen Sie uns auf
 

Um über das Programm und aktuelle Änderungen informiert zu werden, können Sie sich hier für den NEWSLETTER anmelden.

KONTAKT
Orge Zurawski
Ortsstraße 16
07616 Beulbar
Tel. 036692 / 225 00

“Es ist einfach nicht möglich, manche Sachen zu erklären, vielleicht sogar die meisten Sachen nicht. Es ist interessant, sie zu bestaunen und ein paar Vermutungen anzustellen. aber die Hauptsache ist, dass man sie akzeptieren muss - sie als das nehmen, was sie sind.” Jim Dodge

© 2017 AmViehTheater zu Beulbar